Meine Sizilienreise im Herbst 2022

Für die Touristikbranche waren die letzten zwei Jahre wegen Corona ein Desaster. Kunden, die einen Aufenthalt in Sizilien gebucht hatten, stornierten die Buchung oder ließen sich einen Gutschein über bereits geleistete Anzahlungen ausstellen. In diesem Jahr wurde erfreulicherweise viel nachgeholt, die Menschen waren mutiger, wollten wieder raus in die Welt und reisten, wie wunderbar. Covid 19 hat uns zwar in diesem Herbst immer noch im Griff, aber dafür haben wir alle ein weiteres Thema -  der Krieg in der Ukraine mit all seinen verheerenden Folgen. In Italien sind die Energiepreise und Lebenshaltungskosten wie überall enorm gestiegen und sicher werden die Eigentümer der Ferienunterkünfte die Preise erhöhen.
Meine obligatorische Herbstreise beginne ich in diesem Jahr bei herrlichstem Wetter und angenehmen 25 Grad in San Vito lo Capo, einem kleinen Ort im Nordwesten Siziliens, der durch das jährliche Couscousfest im September und durch das Wanderparadies Lo Zingaro bekannt geworden ist.
Wanderfreunde lieben das Naturreservat Lo Zingaro mit seinen winzigen Badebuchten, das sich von San Vito bis nach Scopello hinzieht. Seltene, mediterrane Pflanzen sowie Kräuter findet man hier, kann auf dem angelegten Picknickplatz  eine kleine Pause einlegen und die tollen Ausblicke genießen. Hunde – auch an der Leine geführte Hunde – sind nicht erlaubt.
In diesem Oktober war es in San Vito deutlich lebhafter als sonst. Auch Lo Zingaro war sehr gut besucht. Zum ersten Mal habe ich erlebt, dass vor den Badebuchten kleine Schiffe ankerten mit Lautsprechern, aus denen laute Musik dröhnte. Laut Bestimmungen  der Direzione della Riserva ist das zwar verboten, aber für den Tourismus wird leider auch mal einfach ein Auge zugedrückt.

 

Ein weiterer Tipp für Wanderfreunde ist der sentiero rund um den Monte Cofano am Meer entlang oder über den Berg (der Anstieg ist sehr anstrengend), über üppig blühende Wiesen vorbei an einem kleinen Bergsee zur alten Tonnara.
Neben der Tonnara hat man ein rotes, von weitem sichtbares Klohäuschen aufgestellt, das zwar sicher öfter seine Zwecke erfüllt, aber überhaupt nicht in das schöne Bild mit der alten Tonnara passt.
Es ist nicht ganz einfach, einen der Einstiege in den Wanderweg Monte Cofano zu finden. Sizilianer nach dem Weg zu fragen, sollte man vermeiden, da die wenigsten Sizilianer je in ihrem Leben einen Fuß auf einen sentiero gesetzt haben. Sie finden dafür sehr schnell und zielgenau den Weg mit dem Auto an die Theke zur nächsten Bar, um einen Caffé zu trinken.
Der Anstieg auf den Monte Cofano lohnt sich allein schon wegen der tollen Aussicht auf das Meer. Zwischenzeitlich sind die Wanderwege (sentieri) sehr gut markiert, so dass man zwischen anstrengenden Anstiegen und etwas bequemeren Rundwegen wählen kann. Neue Wanderkarten mit den markierten Wegen wurden inzwischen an allen Eingängen aufgestellt.

Wunderschöne Wanderwege Monte Cofano

traumhafter-blick-am-montge-cofano

Wanderkarte Monte Cofano

wanderkarte-monte-cofano

Blick auf diesen beeindruckenden Monte Cofano hat man von dem Wohngebiet aus, das sich unterhalb von Custonaci am Meer ausstreckt und wo sich einige meiner schönsten Ferienvillen befinden.

Die Villa Profumo di mare steht direkt an der Strandpromenade von Cornino

Villa Profumo di mare

Und die Villa Bellini, eine der schönsten Ferienhäuser in diesem Gebiet

Villa Bellini

und nicht zu vergessen die Villa Afrodite

Villa Afrodite in Cornini mit Pool

Für Familien mit Kindern sind die beiden gut ausgestatteten Villen Gelsomina im Zentrum von San Vito und Cala Mancina  in einem ruhigen Wohngebiet bestens geeignet. Schnell ist man mit den Kindern und den Badesachen am breiten Sandstrand.

Villa Gelsomina im Zentrum von San Vito

Villa Cala Mancina in wunderschöner, ruhiger Lage

Das Talent zur Improvisation und aus wenigen Dingen etwas praktikables zu machen, ist bei Sizilianern ausgeprägt. Immer wieder entdecke ich Dinge, die Bewunderung verdienen.

Und das nebenbei:
Sizilianer erledigen alles mit dem Auto. Sie fahren mit dem Auto ans Meer, bleiben im Auto sitzen, kurbeln die Fenster runter, rauchen eine Zigarette und genießen mit Frau oder Freundin den herrlichen Meerblick – alles bei laufendem Motor.

Was ich auch immer wieder bei den Sizilianern bewundere, ist ihr Talent zur Improvisation und aus wenigen Dingen etwas praktikables zu machen.

Gesehen in San Vito Lo Capo - Blumenbewässerung mit der Klimaanlage

blumenbewaesserung-in-san-vito-lo-capo

und der Gartenschlauchhalter in Cattolica Eraclea

gartenschlauch-in-cattolica-eraclea

Mein nächster Termin führt mich etwas von der Küste weg nach Buseto Pallizolo zu einem alten, sehr geschmackvoll renovierten Landhaus mit großem Pool und drei im sizilianischen Stil eingerichteten, komfortablen  Ferienwohnungen. Sehr ansprechend, sehr individuell und nette Eigentümer.

Ferienwohnung Titi

Casa Marietta

Don Carlo

Ebenfalls in Buseto Pallizolo steht dieses wunderbare, bestens eingerichtete, großzügige Luxus-Ferienhaus mit Pool und Platz für bis zu 16 Personen. Es eignet sich hervorragend für große Familien,  Gruppen oder Freunde, die zusammen Urlaub verbringen möchten.

Luxusvilla Ager Costa für 16 Personen

Im Anschluss fahre ich die Westküste Richtung Süden hinunter, vorbei an blauen und rosanen Salzbecken – die Salinen, die die Westküste Siziliens bei Trapani prägen. Das Meersalz wird von Arbeitern in mühevoller Arbeit in Schubkarren geschaufelt und zu großen Salzbergen aufgeschüttet, die aussehen wie Schneeberge. Seit 2700 Jahren wird hier Salz durch die Verdunstung von Meerwasser gewonnen. Auf einem kleinen Rundweg entlang der Salinen kann man sich alles anschauen, das Museum besuchen und natürlich auch Natursalz kaufen zu Touristenpreisen. Günstiger und mehr Auswahl hat man in der kleinen Salzfabrik am Anfang der Saline. Dort gibt es auch aromatisiertes, feines Natursalz zu kaufen, das ich sehr empfehlen kann.

 

Salzgewinnung bei Trapani

salinen-von-trapani

Salzberge bei den Salinen sehen aus wie Schneeberge

salzberge-in-den-salinen-von-trapani

Trapani hat eine schöne Altstadt, viele Kirchen, Geschäfte, Bars und Restaurants und ist insbesondere am Abend ein Anziehungspunkt, wenn alles hell erleuchtet ist. Am Tag bietet sich ein Ausflug entweder mit dem Auto oder der Seilbahn von Trapani nach Erice an. Vom diesem in allen Reiseführern genannten Ort mit seinen kleinen Gassen und der beeindruckenden Burg genießt man einen wunderbaren Blick auf den Monte Cofano, auf Trapani und das Meer.
In Trapani besichtige ich noch eine Stadtwohnung in der Altstadt, sehr gut eingerichtet und einzigartig wegen der großzügigen Terrasse und der direkten Lage am Dom.

Ferienwohnung am Dom in Trapani

Dimora al Duomo im historischen Zentrum von Trapani

ferienwohnung-dimora-blick-auf-das-meer

An den nächsten Tagen habe ich Termine in Paceco, Marausa, Nubia und Marsala an., wo sich sehr schöne Villen befinden, die sich insbesondere für mehrere Familien, Gruppen oder Freunde eignen, die zusammen Urlaub verbringen möchten .

 

 

 

 

Villa La Pigne Bianca

pigna-bianca-blick-auf-pool-und-haus

Villa Corte del Sale

villa-corte-del-sol-blick-auf-die-villa

Diantha

casa-diantha-blick-vom-garten-auf-das-haus

Villa Salinella

villa-salinella-blick-vom-pool-auf-die-umgebung

Für den kleineren Geldbeutel biete ich auch Ferienunterkünfte an und mache deshalb sehr gern wieder eine Stippvisite zur alten, umgewandelten Gärtnerei Verde Tecnica in Sciacca und besuche Pascale, die einige Änderungen bei ihren Wohnungen vorgenommen hat. Pascale ist eine ganz herzliche Französin, mit der ich schon seit 2010 zusammenarbeite. Ein angenehmes, vertrautes Treffen mit ihr und ihrem sizilianischen Ehemann.

Sciacca ohne in der Via Capuccino 20 bei  Buon Sapore mindestens einen „arancino modo mio“ gegessen zu haben, geht überhaupt nicht.Calogero Fazio bereitet täglich einer der besten arancino Siziliens und noch viele andere Köstlichkeiten in seiner kleinen Küche. Schinken, Salami, Käse, alles ist sehr frisch, von bester Qualität und trotzdem preiswert. Auch sizilianische Spezialitäten wie Marmeladen, Pesto, Salsa, Kräuter findet man in den vollen Regalen des kleinen Ladens. Mittags kann man dort an Minitischen ein kleines Mittagessen zu sich nehmen. Ich kenne Calogero, seine Frau und inzwischen arbeitet auch seine Tochter im Geschäft -  schon seit Jahren. Er ist inzwischen ein alter Bekannter von mir und ich empfehle diese hervorragende Adresse gern weiter.

Buon Sapore in der Via Capuccino in Sciacca

buon-sapore-in-sciacca

Von hier aus geht es weiter quer durch Sizilien an die Ostküste. Leider habe ich kein Auto, mit dem ich problemlos Nebenstraßen in Sizilien fahren könnte und allen Schlaglöchern, abgerutschten Straßenstücken, schadhaften Asphaltdecken und Schlammstücken trotzen könnte. So nehme ich widerwillig wieder eine SS mit starkem Verkehr über Caltagirone nach Pozzillo.

Hier bin ich gern Gast bei Zora und Franz, zwei ganz besondere, bezaubernde Individualisten, die zudem in ihrem Palazzo Pozzillo noch gern und sehr gut kochen.

eine Adresse der Spitzenklasse -Palazzo Pozzillo

Abendessen bei Zora und Franz

abendessen-bei-zora-und-franz

Der Palazzo ist das alte Sommerhaus einer angesehenen Familie in Sizilien, das von Zora und Franz gepachtet wurde und mit seinen sechs mit antiken Möbeln eingerichteten Zimmern als B&B Menschen angeboten wird, die das Besondere, nicht Alltägliche lieben. Ein Palazzo, der mit Leidenschaft geführt wird und durch seine einzigartige Lage , seine riesigen Terrassen, dem Garten und dem Meer bezaubert. Hier hat mich bei meiner Ankunft mein Freund, der Mongibello, der Ätna im Abendlicht begrüßt – dieses Mal leider ohne Schneekuppe

Mein Freund, der Ätna - dieses Mal leider ohne Schneekuppe

mein-beeindruckender-berg-der-aetna

Die Ostküste wird geprägt von dem 3300 m hohen, immer noch sehr aktiven Vulkan. Von seinen Ausbrüchen zeugen die schwarzen Lavasteine am Meer. Ich liebe die kleinen, authentischen Fischerorte wie Pozzillo und Stazzo. Hier besichtige ich ein sehr schönes Anwesen direkt am Meer mit Ferienwohnungen und einem kleinen, romantischen Ferienhaus sowie die Luxusvilla Isabella

Klein, aber wirklich fein, das Ferienhaus Casetta

und die große Luxusvilla Isabella

Casetta

casetta-ueberdachte-terrasse

Villa Galatea am Meer

villa-isabella-grosser-pool

Auf der Weiterfahrt nach Marina di Ragusa plane ich einen Abstecher nach San Lorenzo an der Ostküste, südlich von Siracusa ein. Hier gibt es zwei neue Ferienhäuser, die Villa Nica und die Villa Mia, modern, sehr ansprechend, nicht weit weg vom Meer in absolut ruhiger Lage.

Modern und neu erbaute Ferienvilla Villa Nica bei San Lorenzo

Ebenfalls neu erbaute Villa Mia

 

Wunderschön ist die Landschaft bei Chiaramonte Gulfi, wo - wenn man den Ragusanern glauben kann - das beste Olivenöl Siziliens aus der Olivensorte Tonda Iblea gepresst wird. Anfang Oktober wird mit der Olivenernte begonnen, denn die besten Oliven sind die grünen Oliven. Da beim Erntevorgang die Außenhaut der Oliven beschädigt werden kann, sollten sie innerhalb von 24 Stunden in einer Ölmühle (frantoio oder oleificio) verarbeitet werden.  Der eigentliche Vorgang von säubern, trennen von Ästen und Blattwerk, waschen, mahlen, pressen, trennen von Wasser und Öl in einer Zentrifuge dauert circa 40 Minuten. Im Herbst duftet es überall nach frisch gepresstem Olivenöl.

Olivenhain in Chiaramonte

olivenhain-in-chiaramonte

Frisch gepresstes, wunderbar duftendes Olivenöl

wunderbar-duftendes-olivenoel-in-chiaramonte

Scicli - inzwischen ist die kleine Stadt in aller Munde. In der Tat ist sie eine wirklich wunderschöne kleine Barockstadt mit vielen, vielen Kirchen - ich glaube, es sind um die 40, die die Besucher verzaubert.

Wer die Anstrengung nicht scheut, kann die steilen, engen Gassen von Scicli zur Chiesa di San Matteo hochlaufen, allerdings wird die Kirche schon seit Jahren oder sogar seit Jahrzehnten renoviert und ist für Besucher gesperrt. Der Blick von dort oben lohnt sich aber auf alle Fälle und entschädigt für alle Mühe.

Einen tollen Blick auf Scicli hat man von der Villa Luna

 

Villa Luna

villa-luna-blick-auf-das-ferienhaus

In Marina di Ragusa darf ich den maestro des gelato in seinem „laboratorio“ im Caffe delle Rose bei der Arbeit fotografieren. Hoffentlich lernt er einen Nachfolger an, bevor er in Rente geht.
Das Eis im Ceffè delle Rose ist wirklich vorzüglich. Der "Eismann" verwendet nur nur beste Zutaten und die Wahl wird in der Tat zur Qual, weil alle Sorten so verführerisch sind.

Der maestro des gelato im Café delle Rose

caffe-delle-rose-der-meistger-des-gelatojpeg

Mein Rückweg nach Palermo führt mich noch einmal über die Südküste nach Palma di Montechiaro. Die Südküste Sizilien ist verkehrstechnisch nicht gut erschlossen und bei deutschen Touristen auch nicht so bekannt – mit Ausnahme natürlich vom Tal der Tempel in Agrigento und der Scala die Turchi. Dennoch gibt es ein paar Orte, wo sich ein kurzer Besuch lohnt – z.B. Palma di Montechiaro und in Siculiana

Das Castello von Siculiana

siculiana-castello-chiaramonte

Wer in dieser Gegend ist, darf es nicht versäumen, den Strand von Torre Salsa und Piana Grande bei Ribera anzuschauen. Hier locken schöne, lange Wanderungen entlang des Meers, auch wenn dort immer wieder Müllabladungen zu sehen sind.

Piana Grande

strand-von-piana-grande

Hier habe ich noch einen recht anstrengenden Termin mit einer sehr temperamentvollen, äußerst gesprächigen Sizilianerin, die mir begeistert ihr Luxushaus zeigt, das mit vielen aufwendigen Lichteffekten und technischen Details von einem Innenarchitekten eingerichtet wurde. Die Villa steht in einzigartiger Lage über dem Meer mit tollem Blick auf die Küste.

Villa Domizia in einzigartiger Lage

Villa Domizia in Torre Salsa

villa-domizia-gedeckter-terrassentisch

In Minoa Eraclea findet man einen feinen, weißen Sandstrand. Hier in der Nähe in bester Lage gibt es noch Reste eines griechischen Theaters und bedeutende archäologische Funde aus griechischer und römischer Zeit. Die Eintrittskarten sind nur online zu kaufen – allerdings auch vor Ort, indem man einen QR-Code scannt.

archaeologische Funde

archaeologische-ausgrabungen-toller-blick-auf-das-meer

Und kurz vor dem Ende meiner diesjährigen, dreiwöchigen Herbstreise durch Sizilien noch einige Themen, die mir am Herzen liegen, die negativ aber auch positiv sind.

 

Bei diesem Foto bin ich noch nicht ganz sicher, ob es witzig oder einfach unhygienisch und abstoßend ist. In einem großen Supermarkt erledigte eine Frau mit ihrem Hund im Einkaufswagen die Einkäufe. Es war ein spezieller Einkaufswagen mit separatem Platz für den Kundenhund.

Hundeeinkaufswagen

einkaufswagen-fuer-hunde-in-ragusa

Ich finde aber auch immer wieder witzige Sachen wie diese Kakteen, die in einer Dachrinne eines Hauses wachsen.

Kakteen in der Dachrinne

kakteen-im-dachkandel-in-cattolica-eraclea

Und das gibt es auch nur in Sizilien: eine Bar, die von 05:00 Uhr morgens bis 24:00 Uhr Mitternacht geöffnet ist.

Und das leidige Thema Müll muss ich zum Schluss doch noch einmal ansprechen..

Zwischenzeitlich hat sich einiges zum Positiven verändert. Der Müll wird je nach Müllart an verschiedenen Tagen abgeholt. Man findet in manchen Orten als Tourist aber kaum noch öffentliche Müllbehälter. Und die Sizilianer verwenden immer noch sehr viel aus Plastik. Plastikbecher und Plastikflaschen werden einfach in dem nächsten Blumenkübel entsorgt. An manchen Straßenrändern könnte man problemlos mit dem Abfall ein großes Müllauto füllen. Der Müll wird einfach aus dem fahrenden Auto entsorgt und da die Sizilianer kaum mal zu Fuß gehen, sehen sie den Müll auch nicht, der am Strand und auf den Wiesen liegt.
Sizilien hat so viel zu bieten, herrliche Natur, tolle Strände, wunderschöne Orte mit alten Bauwerken, interessante Geschichte, Kultur, eine gute Küche, beste dolci. Vom Umweltschutz, Klimawandel scheint man hier aber noch nicht viel gehört zu haben.

Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.

 

 

Nach oben