Reisebericht 2017

Dieses Mal beginne ich meine Tour durch Sizilien in Sciacca, einer kleinen, hübschen Hafenstadt im Süden Siziliens. In Sciacca vermiete ich fünf Ferienwohnungen in einer ehemaligen Gärtnerei. Das Gelände mit den Gebäuden und dem großen Aufenthaltsraum im ehemaligen Gewächshaus ist schon etwas verwunschen und mit Efeu, Glyzinien, Bougainvilla und vielen anderen mediterranen Pflanzen bewachsen.

Ferienwohnungen in der ehemaligen Gärtnerei

ferienwohnung-praga-eingang.JPG
Ferienwohnung Praga in der ehemaligen Gärtnerei von Pascale und Salvatore

Pascale und Salvatore

Hier wohnen auch die Eigentümer Pascale, eine Französin aus Lille, die mit Salvatore, einem Sizilianer schon seit vielen Jahren verheiratet ist. Die Beiden betreuen ihre Gäste sehr liebevoll und freundlich. Aus dem auch im November noch üppig bewachsenen Garten kann man sich mit frischem Gemüse und Früchten versorgen.
Pascale und Salvatore sind sehr liebenswürdige Eigentümer. Wir verbringen zusammen einen Abend mit einem Gläschen vino rosso aus Sicilia – es könnten auch zwei Gläschen gewesen sein - und die beiden bringen mir sizilianischen Dialekt bei.
Es war ein sehr, sehr lustiger Abend.
Sciacca ist ein lebhaftes Städtchen, das besonders abends aus allen Nähten platzt, weil alles, was laufen kann, „fuori“ (raus)  geht. Der Verkehr quält sich durch die Altstadt und durch die Porta Palermo auf die schöne Piazza, wo man ab dem späten Nachmittag frischen Fisch kaufen kann.

sciacca
Sciacca, eine kleine Hafenstadt im Süden Siziliens

Frische pasta von bester Qualität

Ich kaufe dieses Mal keinen Fisch, dafür aber frische pasta aus eigener Produktion im Geschäft „La Pasta d`Oro“ an der Piazza Don L. Sturzo 18.  Sie ist so vorzüglich und preiswert, dass ich gleich am nächsten Tag wieder pasta in einer anderen Variante ausprobiere – auch „buonissimo“.  Die beiden Frauen an der Theke, Mutter und Tochter, kennen mich schon, bedienen sehr freundlich und haben nichts dagegen, dass ich ein Foto von ihnen mache.

frische-pasta-in-sciacca
Hier kann man frische pasta kaufen

Arancino modo di me

Hervorragend ist auch der arancino „modo di me“ in der salumeria gastronomica „Buon Sapore“ in der Via Cappuccini 20. Leider muss ich am nächsten Tag so früh weg, dass ich den zweiten arancino auf diese Weise verpasse, da das Geschäft so früh noch geschlossen ist. Das ist sehr schade, denn ich liebe diese sizilianischen Reisbällchen mit den unterschiedlichen Füllungen.

sciacca-alimentari
Buon sapore

Tempelanlage von Marinella di Selinunte

Dafür frühstücke ich hervorragend mit einem heißen capuccio und einem frisch gebackenen, duftenden cornetto im „Dolci Sapori“ in der gleichen Straße Nummer 33. Wieder mal eine Adresse, die ich selbst mehrfach ausprobiert habe und gerne an meine Kunden weitergebe.
Im übrigen kann man immer in die Bars gehen, wo viele Einheimische hingehen – da, wo viele alte Männer davor oder drin sind, ist es oft am besten, fragen Sie mich nicht, warum.....

An der Südküste Siziliens darf man sich die Tempelanlage von Marinella di Selinunte auf keinen Fall entgehen lassen. Die Tempel stehen direkt am Meer und sind zu allen Jahreszeiten, bei Regen und Sonnenschein, am Morgen und am Abend einfach einzigartig und  beeindruckend.

immer-wieder-faszinierend-diese-tempel-in-selinunte.JPG
Tempel am Meer in Marinella di Selinunte

Scala dei Turchi

Auch an der Scala dei Turchi  - der „Treppe der Türken“  kommt man nicht vorbei. Sie ist ein aus Mergel bestehender Felsen bei der Gemeinde Realmonte. Strahlend weiß ist diese Treppe bei Sonnenschein zu einer Touristenattraktion geworden.

 

traumhaftes-kristallklares-meer
Scala dei Turchi

Case di Latomie

Ein neuer Agriturismo in meinem Angebot ist die „Case di Latomie“ – ein sehr gepflegter Agriturismo bei Selinunte, der ein ganz aromatisches Olivenöl produziert.  Ein junger Mann stellt mit wahrer Leidenschaft „seine“ azienda und das gute Olivenöl vor. Er macht das so wunderbar, dass ich auch hier frisch gepresstes Olivenöl kaufe. Die Azienda mit ihrem spa-Bereich  und dem Restaurant mit Wintergarten hat mich überzeugt.

Agriturismo bei Castelvetrano

erfrischender-pool-mit-sonnenterrasse
Agriturismo Case di Latomie

Agriturismo Torre Salsa

Auf der Weiterfahrt schaue ich mir den wunderschönen Sandstrand mit den weißen Felsen des dort ansässigen Agriturismo Torre Salsa, in dem ich auch Ferienwohnungen vermiete und den Strand von Minoa Eraclea an. Beide Strände gehören meiner Meinung nach zu den schönsten Stränden Sizilien.

weisse-felsen-am-meer
Minoa Eraclea

Ferienwohnungen am Meer in Bovo Marina

Ganz ruhig gelegen und wenige Meter vom Meer entfernt sind die tollen Luxus-Suites und Ferienhäuser in Bovo Marina. Eine sehr gepflegte Anlage mit großem Pool, Fitnessraum und vielen Annehmlichkeiten, die einen Urlaub zur Erholung werden lassen.

Luna Minoica in Bovo Marina

 

Strände an der Südküste

Diese Strände sind jetzt menschenleer, aber auch in der Hochsaison kann man hier baden, ohne sich tot zu treten. Leider haben die Sizilianer auch hier ihre Restaurants und Bars am Strand nur flüchtig zugenagelt und vieles hinterlassen, ohne richtig aufzuräumen. Sie müssen auf der Flucht gewesen sein und haben ihr Leben in letzter Sekunde vor irgendetwas ganz schrecklichem retten müssen, so jedenfalls sieht der Strand aus. Aber vielleicht haben sie einfach nach einem anstrengenden Sommer und nach der Hochsaison keine Lust mehr gehabt, den Müll zu entsorgen, die letzte Liege ins Winterquartier zu bringen und den kaputten Stuhl zu entsorgen. Tatsache aber ist, dass auf mich ein Strand mit Plastikmüll keinen guten Eindruck macht. Das müsste auch den Sizilianern klar sein. Schade für diese schöne Insel, denke ich wie so oft schon.

Dafür ist „mein“ Agriturismo Torre Salsa perfekt gepflegt. Ich genieße die Ausblicke auf das Meer und die traumhafte Küste, die Ruhe, die kleinen Kätzchen, die umherflitzen und schaue mir das Restaurant mit der Sonnenterrasse an, das von einem jungen, engagierten Sizilianer gepachtet wurde. Er erzählt mir, was er kocht, wie er kocht, er erzählt von seinen Ideen und seinen Augen sehe ich die Begeisterung an. Ich wünsche ihm viele, nette Gäste, die seine Kochkünste genießen.
Die nächste  Station ist eine Azienda Agricola bei Agrigento, ganz nahe am Tal der Tempel. Gegenüber der Azienda und dazu noch hoch auf einem Hügel mitten in einer wirklich guten Wohngegend thront eine leider nur halb zerfallene oder nur halb fertig gebaute Fabrik mit viel Müll. Zwischendrin wächst wilder Spargel, wilder Fenchel, also alles, was gut schmeckt.  Und wieder sehe ich diese hässliche Seite von Sizilien.
Die Azienda agricola „Fattoria Mosè“ macht dafür aber alles nochmals wett. Chiara, die Eigentümerin der Azienda, führt mich durch ihr „Schloss“ und zeigt mir den Garten mit dem Pool. Ich würde mich nach zwei Wochen hier immer noch verirren, so viele Zimmer, so viele Treppen, so viele Flure gibt es hier. Ich bewundere Chiara, die diese große Azienda Agricola führt und für den Erhalt des riesigen alten Gebäudes alleine verantwortlich ist.  Ich kaufe bei ihr Mandeln, Pistazien von eigenen Bäumen und selbst gemachte Marmeladen, ich fühle mich gleich wohl bei Chiara, so, als ob wir uns schon viele Jahren kennen würden.

fattoria-mose
Pool in der Fattoria Mose

Marina di Ragusa

Am späten Nachmittag fahre ich weiter nach Marina di Ragusa, diesem für sizilianische Verhältnisse sehr gepflegten Städtchen mit tollem Sandstrand, einer immer belebten Piazza und dem wunderbaren Caffé delle Rose, wo ich bei granita, gelato und dolci immer schwach werde. So auch dieses Mal. Auch hier begrüßt man mich nach sizilianischer Art wie eine alte Bekannte, sehr herzlich – und das tut ja so gut.
Ich bestelle ein Glas Ferrari und warte auf einen Kunden, dem ich für 4 Wochen die Villa Calipso in Donnalucata direkt am Meer vermietet habe.
Er möchte von mir noch einige Tipps haben. Ich lade ihn zu einem Glas Grodino ein und er staunt, als wir „stuzzicchini“ bekommen, die die halbe Theke einnehmen.
Mein Kunde trinkt, genießt die stuzzicchini, trinkt noch ein Gläschen und greift nochmals zu. Wir sind gut gelaunt trotz des heftigen Regengusses, der draußen runtergeht und die sizilianischen Straßen und Plätze wieder in halbe Schwimmbäder verwandelt. Gullis gibt es in Sizilien – manchmal, manchmal auch nicht und wenn es sie gibt, sind sie oben, weil das Wasser in Sizilien nicht runter, sondern den Berg rauf fließt, oder sie sind zugeteert oder verstopft. Aber in Sizilien regnet es ja nicht, wozu braucht man dann Gullis???

caffe-delle-rose-in-marina-di-ragusa
stuzzichini im Caffe delle Rose

Ferienvillen im Südosten

In der Gegend um Ragusa bin ich einige Tage, um neue Ferienhäuser und Luxusvillen anzuschauen. Diese Gegend ist wunderschön, auch wenn es manchmal regnet, wenige Minuten danach scheint wieder die Sonne und meist sind es um die 20 Grad.

Traumhafte Ferienvillen finde ich hier einige. Die Villa Milizie und die Villa Lumia sind zwei von den schönsten Villen hier in dieser Gegend.

Villa Milizie
Luxus Villa Lumia

villa-milizie-mit-pool-und-sonnenschirmen
Villa Milizie
bei-einbruch-der-dunkelheit
Villa Lumia

Nach der Südostküste fahre ich in den Nordosten. Im kleinen Ort San Giorgio bei Patti besuche ich das Baglio Ruffo, eine Azienda, die von einem riesigen, wunderschön bewachsenen Gelände umgeben ist, auf dem Oliven-, Orangen-, Zitronen-, aber auch Avocadobäume und viele andere exotische Pflanzen gedeihen. Mary, eine junge Sizilianerin, die in Deutschland aufgewachsen ist, betreut hier die Gäste mit viel Engagement und Liebe zu ihrer Insel. Es gibt kaum einen Wunsch, den sie den Gästen nicht erfüllt.

Ferienwohnungen im Baglio Ruffo in San Giorgio

 

ferienwohnung-la-scuderia-blick-auf-das-meer
Baglio Ruffo in San Giorgio

Von hier aus kann man Ausflüge nach Tindari, in den Parco di Nebrodi - dem reizvollen Hinterland - oder auf die Liparischen Inseln machen. Schnellboote verbinden die Liparischen Inseln mit dem Festland von Milazzo aus. In der Hochsaison fahren diese Boote auch vom neuen Hafen in Capo d`Orlando aus.

Meine Reise endet in der letzten Novemberwoche. Auch dieses Mal hatte der Wettergott wieder ein Einsehen und bescherte noch sonnige, warme Tage in Sizilien. Ich kehre wieder mit etwas Wehmut nach Deutschland zurück.

Nach oben